Voranmeldung

Die Anmeldung für das Betreuungsjahr 2020/2021 war am Freitag, den 06.03.2020 von 8.00 - 16.00 Uhr. 

Anmeldungen sind auch unter dem Jahr möglich, mehr Informationen dazu finden Sie unter "Schritt für Schritt zum Kitaplatz".

Die Aufnahme in die Krippe ist ab dem Monat des ersten Geburtstages Ihres Kindes und im Kindergarten ab dem Monat des dritten Geburtstages bis zur Einschulung möglich.

Schritt für Schritt zum Kitaplatz

  • Die Voranmeldung muss schriftlich erfolgen, dabei sind alle Angaben wahrheitsgemäß anzugeben und alle Personensorgeberechtigten müssen unterschreiben. Den Voranmeldebogen können Sie vorab downloaden (siehe unten).
  • Alle Voranmeldebögen, die vor dem Anmeldetag abgegeben werden, werden nicht vorrangig behandelt und die Voranmeldebögen, die nach dem Anmeldetag eingehen nachrangig!
  • Bei der Anmeldung des Kindes haben die Personensorgeberechtigten verbindlich im Voraus die Buchungszeiten für das Kindergartenjahr festzulegen. Buchungszeit ist die Zeit, in der das Kind die Einrichtung regelmäßig besucht. Die Buchungszeit muss mindestens 20 Stunden pro Woche betragen.
  • Nach Abgabe des Voranmeldebogens werden die freien Plätze ermittelt. Sollte in der ersten Wunscheinrichtung kein Platz frei sein, so wird versucht, Ihr Kind in einer der anderen angegebenen Einrichtungen unterzubringen. Sollten keine geeigneten Plätze mehr frei sein, so wird Ihr Kind auf die Warteliste der ersten angegebenen Einrichtungen gesetzt.
  • Sie erhalten spätestens zu den Osterferien ein Schreiben über die Zusage bzw. die Aufnahme auf die Warteliste.
  • Die Warteliste wird vom Markt Bruckmühl verwaltet.
  • Eine spätere Anmeldung während des Betreuungsjahres ist möglich, wenn alle Plätze belegt sind, kommen sie auf die Warteliste. Eine Neuanmeldung für ein kommendes Kindergartenjahr, auch mit Platz auf der Warteliste, ist auf jeden Fall immer notwendig.

 

 

  • Sind nicht genügend Plätze vorhanden, dann wird die Auswahl nach folgenden Dringlichkeitsstufen getroffen:
  1. Kinder, die im nächsten Jahr schulpflichtig werden;
  2. Kinder, deren Väter oder Mütter allein erziehend und berufstätig sind;
  3. Kinder, deren Familien sich in einer besonderen Notlage befinden;
  4. Kinder, deren Geschwister bereits in der Einrichtung betreut werden;
  5. Kinder, deren Eltern beide berufstätig sind.

    Auf Aufforderung sind entsprechende Belege zur Dringlichkeit vorzulegen.
  • Generell werden zuerst Kinder aus dem Gemeindegebiet Bruckmühl aufgenommen.
  • Bei sonst gleichen Verhältnissen werden Kinder, deren Eltern längere Buchungszeiten buchen vor Kindern mit kürzeren Betreuungszeiten aufgenommen.
  • Über die Aufnahme entscheidet die Leitung in Abstimmung mit dem Träger.
  • Es besteht kein Anspruch auf Aufnahme.
  • Mit der Anmeldung sind der Nachweis der letzten fälligen altersentsprechenden Früherkennungsuntersuchung sowie ein Impfnachweis (oder Aufklärungsgespräch vom Arzt) und der Masernschutz (Impfpass) zu erbringen.
  • Kommt ein Kind nicht zum angemeldeten Termin und wird es nicht schriftlich entschuldigt, wird der Platz im nächsten Monat anderweitig vergeben. Die Gebührenpflicht bleibt hiervon unberührt.
  • Bei frei werdenden Plätzen rutschen die Kinder aus der Warteliste nach. Diese Kinder werden dann ebenfalls nach den o. g. Dringlichkeitsstufen aufgenommen. Die Warteliste wird vom Markt Bruckmühl geführt.